Pirna, das Tor zur Sächsischen Schweiz

Pirna gehörte im späten Mittelalter durch rege Handelstätigkeit zwischen Böhmen und Magdeburg und das ihm 1256 verliehene Stapelrecht zu den reichsten Städten des Meißnischen Landes. Pirna liegt reizvoll am Austritt der Elbe aus dem Elbsandsteingebirge.


Der Reichtum an Bürgerbauten machte Pirna zu einer von Künstlern bevorzugt gemalten Stadt. Canaletto hat den Marktplatz von Pirna mit seinen bemerkenswerten Bürgerhäusern aus unterschiedlichen Epochen berühmt gemacht. Von besonderer kunsthistorischer Bedeutung ist die Stadtkirche St. Marien. Sie gehört zu den schönsten spätgotischen Hallenkirchen in Sachsen und sucht mit ihrer Ausstattung aus dem 16. und frühen 17. Jahrhundert sowie mit einer ungewöhnlich reichen Gewölbegestaltung ihresgleichen. Auch das Geburts-haus des Ablasspredigers und Martin Luther Gegners Johannes Tetzel steht in Pirna. Und seit dem 11.11.2011 erstrahlt am Marktplatz das über 500 Jahre alte Peter Ulrich Haus liebevoll restauriert als „Ilse-Bähnert –Theaterhaus“ des Schauspielers Tom Pauls.
Von Dresden Fahrt nach Pirna. Geführter Stadtrundgang durch die historische Altstadt und Aufenthalt.


Informationen zu dieser Führung:
Dauer: 5 Stunden
Preis inkl. MwSt.: 150,- EUR 
Entfernung von Dresden (Stadtgrenze): ca. 20 km
Diese Führung können Sie als Gruppe oder als Einzelgast buchen
Individualgäste bitte den Preis anfragen


Empfehlung: Kombinierbar mit Barockgarten Großsedlitz





Sachsen – Führungen